Featured

Der TSV Landsberg II verbucht wichtigen Sieg in der Kreisliga

In der Fußball-Kreisliga kann der TSV Landsberg II als Spitzenreiter in die Aufstiegsrunde einziehen. Schlusslicht Dießen holt einen Punkt gegen den Tabellenzweiten.

Die zweite Mannschaft des TSV Landsberg hat ihre Aufgabe gegen Aich souverän erledigt. Und da Moorenweis „nur“ unentschieden spielte, ist Sebastian Baumert mit seinem Team nun mit zwei Punkten Vorsprung Tabellenführer der Fußball-Kreisliga Gruppe 4. „Diesmal haben wir über 90 Minuten konstant gut gespielt“, freute sich Baumert nach der Partie. Zum ersten Mal auch standen mit Sebastian Bonfert, Muriz Salemovic und Charly Fülla drei Ex-Bayernligaspieler auf dem Platz. Nach einer 2:0-Führung gelang Aich der Anschluss und die Gäste waren nah am Ausgleich. „Dann haben aber wir wieder das Heft in die Hand genommen“, so Baumert. „Jetzt wollen wir im letzten Spiel gegen Penzing die Tabellenführung behalten. Wir haben es selbst in der Hand.“

Bild: Der TSV Landsberg II kann als Spitzenreiter in die Aufstiegsrunde einziehen. Foto: Julian Leitenstorfer (Symbolbild)

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Featured

TSV Landsberg gelingt perfekter Start in die Bayernliga-Rückrunde

Der TSV Landsberg fährt in der Fußball-Bayernliga zum Auftakt der zweiten Saisonhälfte einen deutlichen Sieg gegen Dachau ein. Dennoch läuft nicht alles nach Plan.

Für den TSV Landsberg beginnt die Rückrunde in der Fußball-Bayernliga wie die Hinrunde endete: mit einem deutlichen Heimsieg. Gegen Dachau erwischten die Landsberger zwar einen schwachen Start, korrigierten diesen aber schnell wieder.

Bild: Der TSV Landsberg (rechts Timo Spennesberger) ist nicht zu stoppen: Gegen Dachau gab es einen deutlichen Heimsieg. Foto: Thorsten Jordan

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Featured

Beim TSV Landsberg läuft die Vorbereitung für die Regionalliga

Als Tabellenführer der Fußball-Bayernliga startet der TSV Landsberg zu Hause gegen Dachau in die Rückrunde. Ein Aufstieg bedeutet eine große finanzielle Herausforderung.

Der TSV Landsberg ist nach der Hinrunde im Soll: Mit vier Punkten Vorsprung geht es als Tabellenführer der Fußball-Bayernliga in die zweite Saisonhälfte. Der Startschuss fällt am Samstag (14 Uhr) zu Hause gegen Dachau. Derweil wird im Hintergrund alles für den möglichen Aufstieg vorbereitet. Die Finanzen spielen dabei eine große Rolle.

Bild: Nico Karger (links) mit 16 Toren und Steffen Krautschneider mit 11 Treffern, die besten Torjäger der Liga, haben großen Anteil an der Tabellenführung des TSV Landsberg in der Fußball-Bayernliga. Foto: Walter Brugger (Archivbild)

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Featured

Der TSV Landsberg tritt wie ein Spitzenreiter auf

Der TSV Landsberg zeigt im letzten Spiel der Hinrunde in der Fußball-Bayernliga gegen den FC Gundelfingen eine – fast – tadellose Leistung. Damit gelingt auch die Revanche.

Dem TSV Landsberg ist die Revanche eindrucksvoll gelungen. Nach den beiden Niederlagen gegen Gundelfingen in der vergangenen Saison gab es für den Spitzenreiter der Fußball-Bayernliga einen hochverdienten 3:1-Erfolg. Landsberg präsentierte sich als würdiger Tabellenführer. Zum Abschluss der Hinrunde spielte die Heimelf alle ihre Stärken aus, ließ dem Gast, aufs ganze Spiel gesehen, keine Chance. Und das auch ohne Ex-Profi Sascha Mölders. Der Landsberger Spielertrainer stand doch nicht auf dem Spielberichtsbogen, hatte aber von der Seitenlinie aus alles im Griff. 

Bild: Der TSV Landsberg (dunkle Trikots) ist nicht zu stoppen: Das musste auch der FC Gundelfingen erkennen. Foto: Christian Rudnik

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Featured

Mit Gundelfingen hat der TSV Landsberg noch eine Rechnung offen

In der vergangenen Saison der Fußball-Bayernliga unterlag der TSV Landsberg zweimal gegen den FC Gundelfingen. Am Samstag soll die Revanche erfolgen.

Eines steht schon mal fest: Egal, wie die Partie gegen Gundelfingen ausgeht, der TSV Landsberg geht als Spitzenreiter der Fußball-Bayernliga in die Rückrunde. Die Frage ist nur: Wie viel Vorsprung nimmt das Team der Spielertrainer Hutterer/Mölders mit? Das entscheidet sich am Samstag im 3C-Sportpark, wenn ab 14 Uhr der FC Gundelfingen zu Gast ist.

Bild: In der vergangenen Saison musste sich der TSV Landsberg (weiße Trikots) dem FC Gundelfingen zweimal geschlagen geben. Zum Abschluss der Hinrunde ist der FC Gundelfingen am Samstag in Landsberg zu Gast. Foto: Walter Brugger (Archivbild)

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Featured

Bayernliga-Spitzenreiter TSV Landsberg deklassiert den FC Pipinsried

Im Spitzenspiel der Fußball-Bayernliga lässt der TSV Landsberg dem FC Pipinsried nicht den Hauch einer Chance. Dabei begann die Partie für den Tabellenführer nicht nach Wunsch.

Die Ausgangsposition hatte ein Spitzenspiel versprochen: der TSV Landsberg, Tabellenführer der Fußball-Bayernliga, zu Gast beim Tabellenvierten FC Pipinsried. Spitze war auf dem Platz dann aber nur ein Team: Der TSV Landsberg, der beim Regionalliga-Absteiger ein Schützenfest feierte.

Bild: Nico Karger (links, rechts Nikola Aracic) erzielte beim 5:1-Sieg des TSV Landsberg in Pipinsried drei Treffer. Foto: Thorsten

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER

Featured

Dem TSV Landsberg läuft im Topspiel der Bayernliga die Zeit weg

Im Spitzenspiel der Fußball-Bayernliga gibt es für den TSV Landsberg das erste Remis in dieser Saison. Der Punkt gegen Heimstetten rettet die Tabellenführung.

Im 15. Spiel der laufenden Fußball-Bayernliga gibt es für den TSV Landsberg das erste Unentschieden. Momentan rettet der Punkt gegen Heimstetten dem TSV Landsberg die Tabellenführung – bleibt abzuwarten, ob man am Ende der Saison den beiden vergebenen Punkten nachtrauern muss.

Bild: Für den TSV Landsberg (am Ball Daniel Leugner) gibt es im Spitzenspiel gegen Heimstetten das erste Unentschieden in der laufenden Saison. Foto: Thorsten Jordan

Den kompletten Beitrag finden Sie online im Landsberger Tagblatt - HIER